20. Dezember

 

 

Die Zeitdiebin 



Ein Opa und seine Enkelin saßen auf einer kleinen Bank im Park. In diesem Park hatten sie schon oft gesessen und immer wieder gemeinsam die Aussicht auf den wunderschönen Garten genossen.

Heute ging es der Enkelin nicht so gut und sie saß betrübt neben ihrem Großvater. Als er sie darauf ansprach, berichtete sie ihm von einem Streit mit einer Kollegin im Büro, einem schwierigen Gespräch mit ihrem Freund und einigen anderen, Dingen, die ihr Sorgen bereiteten.

Der Opa hörte ihr zu und manchmal entgegnete ihr dann, wie er darüber dachte und was er tun würde. Sie mochte diese Gespräche. Sie saßen lange beieinander und besprachen viel.
Am Ende des Gesprächs drückte sie ihren Opa und bedankte sich herzlich. „Jetzt habe ich Dir so viel Zeit gestohlen. Du hast Dir so viel Zeit für mich und meine Probleme genommen.“, senkte sie den Kopf, „Das kann ich gar nicht wieder gutmachen.“ 

Der Opa lächelte, „DU ... hast mir Zeit mit Dir - geschenkt und nicht genommen.“, er schaute seine erwachsene Enkelin an, „Ich darf hier mit Dir sitzen und Dir ein bisschen zuhören und meine Meinung mit Dir teilen. Eines Tages werden wir nicht mehr hier sitzen. Daher genieße ich jeden Moment mit Dir, den Du mir schenkst.“